•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte]

    Sie sind nicht angemeldet.

    61

    Donnerstag, 28. September 2017, 19:06

    Ritter von Jean Höfler

    Das waren die verbreitetsten Ritterfiguren aus den 60er/ 70er Jahren, nicht zuletzt aufgrund ihres unschlagbaren Preises. Selbst in den Wundertüten dieser Zeit kamen sie vor, dann meist unbemalt.
    Jean Höfler- Ritter hatte ich auch einige, bespielt wurden sie von mir im Vergleich zu den Westernfiguren eher weniger, da mir das nötige "Equipment" in Form einer Burg nicht zur Verfügung stand.
    Eiwennho hat dazu ein paar schöne Exemplare als Bild eingestellt, vielleicht findet sich die deinige auch darunter.

    62

    Sonntag, 1. Oktober 2017, 19:57

    Ja die Jean Höfler Figuren waren und sind immer noch Massenware. Die Burg dazu, ab 1964 unter anderem im Quelle Katalog angeboten, ist da schon wesentlich seltener aber immer noch ohne große Schwierigkeiten zu finden. Muss mal die tage davon ein Foto machen. Später gabs dann auch ein Schloß dazu, aber eigentlich mehr für die Playbig Figuren gedacht die sich aber gegen die Playmobil Figuren nicht durchsetzen konnten weil sie auch als Plagiate entlarvt wurden.
    Anbei ein Foto vom Schloß und was man so halt unter Aufstellfiguren versteht.
    »Eiwennho« hat folgende Bilder angehängt:
    • IMG_0496.jpg
    • IMG_0259.jpg

    63

    Sonntag, 1. Oktober 2017, 22:21

    Höfler versus Elastolin

    Tolles Diorama, das Du Dir da aufgebaut hast ! Die Figuren und das Zubehör (Kampfwagen, Schleudern und der eindrucksvolle Belagerungsturm) sind aber nicht von Jean Höfler, sondern von Elastolin. Die unterschieden sich preislich von den Höfler- Figuren wie damals die Isetta vom Mercedes und waren daher leider nicht für jeden jungen Interessenten dieser Jahre erschwinglich.
    Leider ist nicht genau zu erkennen, welche Bemalungen die Figuren auf dem Bild aufweisen. I/ II, III oder gemischt ?

    64

    Dienstag, 3. Oktober 2017, 19:38

    Was macht man an so einem veregneten 3. Oktober.
    Ja genau man kramt in seinen Burgen die man als Kind immer gerne gehabt hätte.
    Ich hab dann mal die Jean Höfler Big Burg hervorgekramt die es ab 1965 in vielen Spielzeugkatalogen gab.
    Die hätten damals viele gerne gehabt aber für über 30.- Mark für die meisten unerschwinglich.
    Bei mir wanderte die auch erst als Erwachsener in meine Sammlung.
    In den neunziger Jahren gabs die auf Flohmärkten noch für billig die waren froh die sperrige Schachtel los zu sein.
    Meine Burg in der Original Verpackung wurde anscheinend nie aufgebaut und so hab ich das dann auch gelassen.
    Aber ich habe noch 2 als lose Ware und so hab ich heute früh mich mal über einen Aufbau gemacht.
    Und muss sagen wenn damals nicht Papa an Weihnachten tatkräftig mitgebaut hätte wäre diese Burg bald in den Schutt gewandert.
    " A su a Glump" sagt man bei uns, dass da überhaupt welch überlebt haben ist echt ein Wunder.
    Ich war da schon echt am verzweifeln habs aber doch noch halbwegs hin bekommen.
    Anbei noch ein paar Fotos mit den Original Figuren und Belagerungsgerät.

    Die Figuren auf meinem Diorama sind alle 1. und 2. Bemalung ebenso wie das Zubehör.
    Nur die Normannenburg ist von Anfang der 80er Jahre.

    Fotos kommen noch muss ich erst verkleinern.

    65

    Dienstag, 3. Oktober 2017, 19:45

    So nun noch die Fotos.
    »Eiwennho« hat folgende Bilder angehängt:
    • IMG_0546.jpg
    • IMG_0545.jpg
    • IMG_0542.jpg

    66

    Dienstag, 3. Oktober 2017, 19:59

    Bei uns am Nordrand des Deisters war das Wetter am Tag der deutschen Einheit eher durchwachsen, ich konnte mich sogar noch für eine halbe Stunde in die Sonne setzen. Ansonsten haben wir den Feiertag zwecks Hausputz genutzt.
    Man sollte es nicht glauben, aber deine Höfler- Ritterburg macht durchaus was her und lädt mit den dazu passenden Figuren regelrecht zum Spielen ein. Eine tolle Zusammenstellung, die Spaß macht !
    Wenn Du Lust und Zeit hast, stelle doch mal einzelne Deiner Elastolinfiguren in Einser- und Zweierbemalung hier ein. Mich interessiert da v.a. der qualitative Unterschied zu den späteren Ausführungen sowie die einzelnen Bemalvarianten. Leider sind die frühen Fassungen der 50er/ 60er Jahre, soweit die Figuren nicht beschädigt sind, schon recht teuer geworden und Bemalungen dieser Zeit werden auf Rohlingen gelegentlich "nachempfunden", um das böse Wort Fälschung einmal zu vermeiden :| .

    67

    Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:25

    Ich habe mal heute ein paar Sachen aus meinen Vitrinen geholt und etwas abgestaubt und davon Bilder gemacht.
    Zum Vergleich habe ich zuerst die Prinz Eisenherz Figuren genommen.
    Links in der ersten Version als sogenannter Wachser. Davon gibt es wiederum ein paar Abarten auf die ich aber nicht näher eingehen möchte.
    Daneben die zweite Version. Nachdem die Messingformen der ersten Version verschlissen waren wurde die Figur überarbeitet.
    Diesmal in Stahlformen die auch heute noch bei Preiser vorhanden sind.
    Daneben eine zweier Bemalung in der seltenen Lila Ausführung. Und weiter eine W.Germany Figur.
    Man sieht deutlich den heutigen Preisunterschied der um einiges heuer ausfällt als damals in den 60er Jahren.
    Als weiteres drei Belagerungstürme, hinten links ein Zweier in gelben Kunststoff und braun und etwas grün gewischt.
    Rechts ein Einser in Elfenbein gespritzt und danach deckend bemalt. Was schon sehr aufwändig war darum später vereinfacht.
    Einen dreier hab ich nicht mehr, war in braun gespritzt und immer weniger wischend bemalt.
    Etwa in der Farbe wie der W.Germany Turm im Vordergrund überhaupt nicht bemalt dafür aber mit einem Rammbock ausgestattet.
    Das hat den Spielwert wiederum schwer erhöht.

    68

    Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:45

    Die billigen Figuren waren mir als Kind trotzdem Lieb und teuer denn mit denen konnte man noch echte Kämpfe ausfechten.
    Die teueren Elastoliner waren da eh nur Statisten.

    Dann noch ein Kampfwagen um 1960 in perfekter Erhaltung in gelben Kunststoff ab 1966 in braunem.
    »Eiwennho« hat folgende Bilder angehängt:
    • IMG_0553  kl.jpg
    • IMG_0550 kl.jpg
    • IMG_0548kl.jpg

    69

    Sonntag, 8. Oktober 2017, 19:36

    Elastolin, Jean Höfler und die Sammlerhandbücher

    Yap, derartiges wollte ich sehen, schon allein um beurteilen und vergleichen zu können ! Vielen Dank dafür und gern mehr davon!
    Prinz Eisenherz habe ich ebfs. in 2er Bemalung, allerdings mit abgebrochenem und etwas laienhaft wieder angeklebtem Schwert. Auch den Kampfwagen habe ich in ordentlicher Erhaltung, wobei die Ketten wohl später professionell ergänzt wurden. Leider fehlen die Zaunelemente, die damals jedem Wagen beigefügt wurden.
    Für Spezialsammler gibt es ja seit 2006 das "Sammlerhandbuch für Elastolin- Kunststoff- Figuren" von Peter Müller.
    Leider liegt mir nur Band 1 vor, in dem die Römer, Germanen, Normannen, Ritter, Landsknechte und Türken akribisch aufgelistet und beschrieben wurden. Gibt es mittlerweile den Folgeband 2 dazu?
    Auch für Interessenten an Höflerfiguren gibt es meines Wissens noch keine entsprechenden Kataloge, oder kennst Du entsprechende Standardwerke über dieses interessante und v.a. auch noch bezahlbare Sammelgebiet ?!