•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte]

    Sie sind nicht angemeldet.

    Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das waren noch Zeiten!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

    1

    Mittwoch, 6. November 2013, 17:56

    Gelöst - TV-Frage Nr. 21

    Gesucht wird eine amerikanische Westernserie aus den 60ern in der der Held nach einem Fluss benannt ist. Der Name des Flusses taucht im amerikansichen Originatitel auf, im deutschen Titel jedoch nicht.

    Wie hieß diese Westernserie?

    2

    Mittwoch, 6. November 2013, 18:15

    Der Mann ohne Namen - A man called Shenandoah.
    Lief 1967 im ZDF, ich selbst kann mich an die Serie jedoch nur dunkel erinnern.

    3

    Mittwoch, 6. November 2013, 18:49

    Richtig!

    Ich habe diese Serie sehr gemocht, leider kam nie heraus ob Shenandoah seine Erinnerung und damit seine Identität jemals wiedergefunden hat.

    4

    Donnerstag, 7. November 2013, 19:01

    Der Mann ohne Namen - A man called Shenandoah

    So langsam klingelt´s wieder im Langzeitgedächtnis. In den USA lief die Serie 1965 / 66, bei uns 1967 / 68 im ZDF.
    Robert Horton spielt den Westerner, der sein Gedächtnis durch eine Schießerei verloren hat und als "Shenandoah" zahlreiche Abenteuer besteht. Ob er am Schluß der Serie sein Gedächtnis wiedererlangt, weiß ich allerdings auch nicht. "The onslaught" ist die erste Folge dieser auch heute noch durchaus sehenswerten Serie im 25- Minuten Format.
    Dies soll die erste TV- Serie überhaupt gewesen sein, die sich mit dieser Thematik beschäftigt hat.
    Sehr beliebt war damals die Eingangsmelodie. Für alle, die mal wieder reinschauen möchten:
    auf youtube sind zahlreiche Folgen eingestellt, alle im englischen Original und natürlich in s/w.

    NT: Shenandoah hat tatsächlich nie seinen richtigen Namen herausgefunden. Die Serie wurde seinerzeit von einem amerikanischen Waschmittelhersteller gesponsort (auch sowas gibt´s im Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten). Nachdem die Sponsorengelder sehr kurzfristig gestrichen wurden, mußte auch die Produktion weiterer Folgen inkl. einer Schlußfolge umgehend eingestellt werden.
    Robert Horton lebt heute noch, mit 89 Jahren hochbetagt, in den USA.