•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte]

    Sie sind nicht angemeldet.

    Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das waren noch Zeiten!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

    1

    Samstag, 12. November 2011, 14:08

    Gelöst - Alltagsfrage Nr. 9

    Gesucht ist eine Persönlichkeit, die wir in den 60ern im Fernsehen gesehen haben. Er war kein Schauspieler wirkte aber in vielen Filmen mit und zwar als Stuntman. So machte er etwa einen Handstand auf dem Dachgeländer des Empire State Building in New York. Während seiner Zeit als Stuntman und Sensationsdarsteller erlitt er mehr als 100 Knochenbrüche und bei einem Sprung von einem 47m hohen Kran in das Hafenbecken von Wilhelmshaven brach er sich die Wirbelsäule und musste lange Zeit im Krankenhaus verbringen.

    Sein Lebensmotto war: Lieber 10 Minuten Angst als einen Monat arbeiten.

    Wie hieß dieser Stuntman?

    2

    Samstag, 12. November 2011, 16:17

    Armin Dahl ?

    3

    Samstag, 12. November 2011, 18:33

    Richtig.
    Armin Dahl moderierte Anfangs der 60er auch die Sendungen "Sport-Spiel-Spannung" und "Spiel ohne Grenzen". Einige seiner Stunts wurden damals auch im Fernsehen gezeigt, möglicherweise bei Sport-Spiel-Spannung.

    Bei Youtube gibt es dazu ein kleines Video

    Armin Dahl Stunts

    4

    Samstag, 12. November 2011, 19:09

    Beim Nachgucken in der Wikipedia stolperte ich anschließend über die Schreibweise "Arnim", habe ihn aber als Armin in Erinnerung, aber ich kann mich täuschen. Vielleicht in Sachen Vornamen mit Armin Hary verwechselt, oder aber die Eltern haben's auch immer falsch gesagt und ich hab' das halt übernommen ...

    ;)

    5

    Samstag, 12. November 2011, 19:29

    Stimmt, ich hätte wetten können, dass es Armin Dahl heißt. So hatte ich es auch in Erinnerung. Im Internet findet man auch beide Schreibweisen, da ging es einigen wohl auch ähnlich. Wiki hat da recht, es muss wohl Arnim heißen. Da ist auch ein Bild von seinem Grabstein, da wird es ja wohl richtig draufstehen. Also: Arnim Dahl.

    6

    Samstag, 12. November 2011, 23:06

    Ich habe da noch so eine Erinnerung. Im Fernsehen sprang der doch öfters durch Spiegel, oder täusche ich mich da?

    7

    Sonntag, 13. November 2011, 09:49

    Richtig.
    Armin Dahl moderierte Anfangs der 60er auch die Sendungen "Sport-Spiel-Spannung" und "Spiel ohne Grenzen". Einige seiner Stunts wurden damals auch im Fernsehen gezeigt, möglicherweise bei Sport-Spiel-Spannung.

    Bei Youtube gibt es dazu ein kleines Video

    Armin Dahl Stunts
    In eimen Reklamespot der Firma Timex-Uhren sprang er durch eine Türscheibe und die Uhr blieb heile.