Ferien auf der Kräheninsel



Ferien auf der Kräheninsel entstand 1964 als erste Fernsehserie von Astrid Lindgren. Es ist die einzige Lindgren-Erzählung, die direkt für das Fernsehen entstand. (Ältere Leser mögen hier einwenden: aber es gab doch .... Richtig! "Die Kinder von Bullerbü" . Diese 13 teilige Kinderserie von Astrid Lindgren lief bereits 1961-1962 im ARD-Fernsehen. Die Folgen waren zwar fürs Fernsehen gedreht worden, wurden in Schweden aber zunächst in Form von 2 Kinofilmen veröffentlicht.)
Der liebenswerte, alleinerziehende Melker Melkerson (Torsten Lilliecrona) verbringt mit seiner Tochter und seinen drei Söhnen die Sommerferien auf der Kräheninsel (Saltkrokan). Sie haben das Sommerhäuschen der alten Frau Sjöberg gemietet, eine verwahrloste Hütte, die ersteinmal ordentlich hergerichtet werden muss. Schnell schließen sie Freundschaft mit den hilfsbereiten Bewohnern der Insel und kehren von nun an jeden Sommer dorthin zurück.
Vier Jahre nach dem Ende der Serie in der ARD, folgten ab 1971 im ZDF acht neue Folgen unter dem Titel "Ferien auf Saltkrokan". Dieser Titel wurde auch für eine Kinofassung der ersten Serie verwendet.

Fehler bei Abfrage: Illegal mix of collations (latin1_german1_ci,IMPLICIT) and (utf8_general_ci,COERCIBLE) for operation '='