Kobra, übernehmen sie!


lief zwischen 1967 und 1969 im ersten Programm (ARD). Lediglich 22 der insgesamt 171 in den USA unter dem Titel "Mission: Impossible" gedrehten Folgen, wurden in dieser Zeit dem deutschen Fernsehzuschauer jeweils freitags im Abendprogramm gezeigt. Unter dem Titel "Unmöglicher Auftrag" liefen in den Jahren 1976 und 1977 noch einmal 28 weitere Folgen aus dieser Serie.
Ein Team von Geheimagenten, die sogenannte Impossible Missions Force, erledigte Geheimaufträge in aller Welt. Die Aufträge bekam der Chef des Teams über ein Tonband zugespielt, das sich wenige Sekunden nach Abspielen der Nachricht selbst zerstörte. Beendet wurden die Aufträge jedesmal mit dem Satz: "Kobra, übernehmen sie!".
Neben dem Chef der Gruppe Dan Briggs (Steven Hill), später abgelöst von Jim Phelps (Peter Graves) gehörten zu dem Team das Model Cinnamon Carter (Barbara Bain), der Verwandlungskünstler Rollin Hand (Martin Landau), der Muskelmann Willie Armitage (Peter Lupus) und das Technikgenie Barney Collier (Greg Morris), die je nach ihren Stärken für die Aufträge eingesetzt wurden.

Unter dem amerikanischen Originaltitel "Mission: Impossible" erschienen drei auf dieser Serie aufbauenden Filme. mit Tom Cruise in der Hauptrolle in den Kinos:
Mission: Impossible (1996), Mission: Impossible II (2000) und Mission: Impossible III (2006).

Fehler bei Abfrage: Illegal mix of collations (latin1_german1_ci,IMPLICIT) and (utf8_general_ci,COERCIBLE) for operation '='