•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte]

    Sie sind nicht angemeldet.

    1

    Montag, 13. Oktober 2014, 20:52

    DDR- Kinderbücher

    Als Kind der 60er mit reichlich Verwandtschaft in der "Zone", wie wir damals noch sagten, bekam ich im Ausgleich für unsere "Geschenksendungen, keine Handelsware" mit Kakao, Kaffee und Schokolade unter anderem zahlreiche Kinderbücher aus DDR- Produktion.
    Abgesehen von der meist schlechten Papierqualität gab es in der DDR eine durchaus umfangreiche Kinderbuchproduktion, die auch qualitativ mit der bundesdeutschen ohne weiteres mithalten konnte. Man produzierte nicht in erster Linie gewinnorientiert, sondern um Teile der Bevölkerung mit ansprechenden Büchern zu versorgen.
    Einige der bekanntesten Titel der 60er Jahre waren "Fix und Fax" (die lustigen Mäuseabenteuer), die auch wegen der Illustrationen gern von Comicsammlern gelesen wurden. Konzipiert waren Fix und Fax in erster Linie für Kinder im Grundschulalter.
    Ein weiterer Bestseller war "Lütt Matten und die weiße Muschel", ein Buch, das bis heute nachgedruckt wird.
    Der absolute Renner, zumindest für uns Jungs, dürfte "Alfons Zitterbacke" gewesen sein, eine Buchreihe, die so erfolgreich war, daß sogar ein Spielfilm nach diesem Format gedreht wurde.
    Daneben gab es Bücher mit dem Prädikat "Spannend erzählt" aus dem Kinderbuchverlag Berlin, z.B. "Tatanka Yotanka" über die Geschichte des Indianerhäuptlings Sitting Bull oder "Der schwarze Wolf" über Dschingis Khan.
    Alle genannten Bücher habe ich in meiner Kindheit selbst besessen. Erstaunlich war, daß diese meist weitgehend frei von ideologischen Versatzstücken gewesen sind. Ideologie fand ich eher in den DDR- Jugendzeitschriften wie Frösi, Atze oder Mosaik, die ich bei meinen DDR- Besuchen am Kiosk kaufte und in denen z.B. kindgerecht der Bau des "Antifaschistischen Schutzwalls" erklärt wurde.

    2

    Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:03

    Ule Bam

    "Ule Bam" war dann vermutlich vor Deiner Zeit? Das hatte tolle Illustrationen.