•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte]

    Sie sind nicht angemeldet.

    1

    Freitag, 9. Dezember 2016, 20:45

    Quelle Kataloge.

    Ich bin in alten Quelle Katalogen mal auf Spurensuche gegangen und stell hier mal Sporadisch mal einiges vor.
    Im Winter Katalog von 1964 hab ich eine Burg entdeckt die ich damals unbedingt haben wollte aber das Christkind hatte kein Einsehen.
    Es hat damals dann auch bei mir einen sehr hohen Prestigeverlust hinnehmen müssen.
    Vor ca. 15 jahren habe ich diesen Katalog nun wieder in meinem Besitz und diese Burg wiederentdeckt.
    Und dann auf die Suche nach einem Original gemacht. In den letzten 15 jahren hunderte Burgen gesehen.
    Auf Flohmärkten Auktionen Börsen Spielzeugmessen usw. nichts keiner konnte mir weiterhelfen.
    Aber diesen Sommer hatte ich Glück und in der Bucht eine gefunden leider ohne Burgtor aber auch ein Schnäppchen.
    Die Figuren sind von Heimo aber der Hersteller der Burg absolut unbekannt. In Bad Nauheim der größten Figurenmesse alle gefragt, niemand weiß was.

    Leider kann ich kein Bild hinzufügen da meine Dateigröße zu groß ist. :(

    2

    Freitag, 9. Dezember 2016, 22:18

    Die Ritterburg von Quelle

    Quelle hat in den 60ern viel aus der DDR und Osteuropa eingekauft, oft auch als "No Name- Produkte". Durchaus möglich, daß Deine Burg aus dieser Produktion stammt.
    Wir hatten damals auch den Quelle- Katalog und meine Mutter hat auch vor Weihnachten gelegentlich daraus etwas bestellt. Nach meiner Erinnerung waren das u.a. Figurensets von Jean Höfler und auch Briefmarkenzusammenstellungen, die sich von den üblichen Kaufhausblistern deutlich unterschieden. Da waren durchaus z.B. interessante postfrische DDR- Marken dabei, allerdings keine "Sperrwerte".

    3

    Donnerstag, 15. Dezember 2016, 20:54

    Da waren aber auch echte DDR Kenner vor Ort die aber mir aber leider auch nicht weiterhelfen konnten.
    Naja war aber schon immer nicht nur Sammler sondern auch Jäger und so jag ich halt mal weiter.
    Und ja im Quelle Katalog gabs schon tolle Sachen demnächst mehr.

    4

    Freitag, 16. Dezember 2016, 17:21

    DDR- Importspielzeug

    Naja, es gab auch zahlreiche DDR- Produkte, die aus Gründen der Devisenbeschaffung in "Exportqualität" hergestellt wurden und die selbst gelernten DDR- Bürgern meist unbekannt waren.
    Mein Onkel arbeitete in den 60er Jahren in einer Stendaler Speiseeisfabrik, in die ich zwecks "Verkostung" als damals 10- jähriger Wessi- Junge eingeladen wurde. Die haben damals praktisch nur für den Export gearbeitet. Auf der Straße gab´s in Stendal dagegen nur zwei Eissorten: Schokolade und Vanille. Und beide schmeckten gleich... :wacko: .