•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte]

    Sie sind nicht angemeldet.

    1

    Freitag, 8. Januar 2016, 17:29

    alte Negative entwickeln

    Als meine Mutter im vergangenen Jahr starb, fand ich bei ihr einige Schuhkartons voller Negative, die ich alle gesichtet habe, damit sie nicht für alle Zeiten verloren gehen.
    Letztendlich blieben ungefähr 100 übrig, mit denen ich dann zu unserem Fotografen marschierte und meinte: "Bitte entwickeln." Der guckte mich an wie ein Auto und klärte mich erstmal auf, dass das heutzutage nicht so einfach wäre und nur spezielle Fotografen sich noch die Mühe machen würden und vor allem würde das sehr teuer werden, sie entwickeln zu lassen.
    Nach meiner Internet-Recherche fand ich dann die Filmretter und nach einigen Telefonaten stellte sich raus, dass Negative dabei waren, deren Format sie gar nicht kennen, bzw. es noch viel, viel teurer werden würde.
    Nun gut, ich habe wenigstens die meisten nachmachen lassen (also in toller Qualität auf DVD) und jeder Cent war es wert, denn ich habe Fotos gefunden, die ich noch gar nicht kannte. Viele aus der Kennenlernzeit meiner Eltern (vor 1950) und einige aus meiner eigenen Kindheit.