•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte]

    Sie sind nicht angemeldet.

    1

    Freitag, 11. März 2011, 10:47

    Spielhallen & Kneipen

    Wie sah es denn in den 60ern mit den Spielhallen aus?

    Meine ersten Besuche in diesen Hallen waren Ende der 70er und vorallem Anfang der 80er (als Geld verdient wurde). Einarmige Banditen und Billardtische lies ich rechts liegen. Zu Beginn zogen mich die Flippertische an. Von einem Pinball Wizard war ich aber weit entfernt. Später gingen die 1-Markstücke für die Arcade Spiele drauf. Mein Favorit war "Defender". Da waren ruckzuck 10 Mark und mehr weg. Asteroids, Space Invaders, Pac-Man. Dann gab es auch noch die sogenannten "Lightgun-Spiele" wie Twin Skeet Shoot. Und natürlich noch Air Hockey und Tischfussball. Natürlich gab es viele dieser Spielmöglichkeiten auch in den Kneipen.

    2

    Mittwoch, 4. Mai 2011, 22:43

    Tischfußball in der Kneipe, sehr schön, wunderbar, würde ich heut' noch machen. Vielleicht finde ich ja nochmal die passende Runde ...

    Wie der Autoscooter oder die Losbuden oder die Wundertüten oder die Zuckerwatte auf der Kirmes (oder Nappo, Bratwurst, gebrannte Mandeln ... usw. usf. ...), Tischfußball oder Kickern gehört zu den Dingen, die sich überhaupt nicht verändert haben ... warum auch ... gar nicht nötig ...

    :)

    3

    Donnerstag, 5. Mai 2011, 21:03

    ... und flippern in der Kneipe. Weis nicht, ob es die Flippertische heute noch gibt, da ich kaum noch ne Kneipe von innen sehe. Ach ja, die Musikautomaten gibts bestimmt nicht mehr. Gibt ja auch keine Singles mehr.

    4

    Donnerstag, 5. Mai 2011, 22:48

    Heute sind die Flippergeräte von technischem Schnickschnack überfrachtet. Die früheren hatten auf ihre Art mehr 'Charme'.

    Ach ja die Musikautomaten ... im 'Petersfehner Hof' in Oldenburg gab's da (Sechziger / frühe Siebzigerjahre) u.a. tatsächlich noch "Alte Kameraden ..." zu hören ...

    :)

    5

    Mittwoch, 15. Juni 2011, 19:15

    Als Kind liebte ich Jukeboxen. Wir fuhren in den Sommerferien ein paar Jahre lang in den Allgäu in Urlaub, immer in dasselbe Hotel. Da kriegte ich von meinem Vater immer mal ein bisschen Kleingeld, um die Jukebox zu füttern. Da hatte ich ein paar Lieblingstitel, die ich immer wieder aussuchte.

    6

    Sonntag, 22. November 2015, 10:39

    Pinball Wizard

    Heute sind die Flippergeräte von technischem Schnickschnack überfrachtet. Die früheren hatten auf ihre Art mehr 'Charme'.

    1969 erschien das Album Tommy der Gruppe The Who. Die erste Single-Auskopplung daraus war Pinball Wizard. Ohne jetzt die ganze Story hier aufzurollen, hat diese Musik-Oper doch eine rasante Zunahme der Flipper-Automaten bewirkt.

    Mein persönlicher Lieblings-Flipper war das Model Campus Queen von Bally Wulff. 6 Spiele für 1 DM, erstes Freispiel bei 3000 Punkten, 2tes. bei 3200, 3400, 3600... und natürlich ergab eine übereinstimmende Endzahl auch ein Freispiel.

    Was mir dazu noch so einfällt: ab und zu haben wir zu zweit "geflippert" - d.h. einer rechts, einer links. Und wehe einer hat "getilt" :-))).

    Rechts und links am Automaten war ein Aschenbecher angeschraubt, aber da die oft wacklich waren und einfach so mal runterklappten, hal man sich vorher vom Wirt einen gläsernen Aschenbecher geholt, der dann einfach auf die Glasplatte gestellt wurde.
    8) The Smoker You Drink, The Player You Get 8)