•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte] *[Über mich]

    Sie sind nicht angemeldet.

    Suchergebnisse

    Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

    Heute, 12:12

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    "Komisch fand ich mich nicht, aber alle haben über mich gelacht" - Karl Dall verstorben

    Der zusammen mit seinen Kollegen Mike Krüger und Otto Waalkes bekannteste zeitgenössische norddeutsche Komiker mit dem hängenden Augenlid feierte seit den 70er Jahren zahlreiche Erfolge auf Bühne und Fernsehen. In Erinnerung geblieben ist mir u.a. einer seiner markantesten Kalauer: ""Du bist Oldenburger ? Auf denen sind wir früher immer zur Schule geritten !" Ich persönlich mochte stets seine schnoddrig- dröge norddeutsche Art, mit der er bei vielen Zuschauern (nicht bei allen) sehr gut ankam. D...

    Donnerstag, 19. November 2020, 18:00

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Peter Wiechmann

    So wie du es schilderst, hattest du ein persönliches Verhältnis zu Peter Wiechmann, Erhard. Wäre hochinteressant, wenn du dich dazu in diesem Forum äußern würdest.

    Montag, 16. November 2020, 13:49

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Peter Wiechmann

    Erhard (Eiwennho) hatte ihn bereits erwähnt. Im Vergleich zu Branchengrößen wie Walter Lehning oder Rolf Kauka ist Peter Wiechmann heute fast ausschließlich bei Brancheninsidern oder in Fankreisen bekannt. Völlig zu Unrecht, denn der im Januar 2020 verstorbene Schlesier gilt als einer der Wegbereiter des modernen deutschen Nachkriegscomics. Der 1939 geborene Peter Wiechmann hat bereits zu einer Zeit Comics "gemacht", als es noch weitgehend unmöglich erschien, daß sich Leser jenseits der vierzehn...

    Montag, 16. November 2020, 13:06

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Comics- Anatomie eines Massenmediums oder: Fix & Foxi vs. Micky Maus

    Um 1972/73 lieh ich mir eher durch einen Zufall eines der ersten Werke deutscher Sekundärliteratur über die Geschichte der Comics aus. Es hieß "Comics- Anatomie eines Massenmediums" und zog mich von Anfang an in seinen Bann. Ich hatte erst um 1968 aufgehört, mir neue "Hefte" (den Begriff "Comics" verwendeten wir damals noch nicht) zuzulegen, und mich stattdessen mehr auf Briefmarken und etwas später den Plastikmodellbau (AIRFIX ließ 1970/71 grüßen) konzentriert. Dennoch war ich zum Zeitpunkt der...

    Mittwoch, 11. November 2020, 13:02

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Branchenriesen der Berufsphilatelie - Die Firma H.E. Sieger

    Zu Beginn der 70er Jahre entschloß ich mich als damals 14- jähriger Schüler nach einigen Jahren des "Querbeetsammelns" von Briefmarken, endlich mit dem "ernsthaften Sammeln" zu beginnen. Zu diesem Zweck kontaktierte ich die Firma H.E. Sieger, ließ mir von dieser einige Prospekte zuschicken und begann, dort eine Reihe von Neuheitenabos abzuschließen. Was mir umso leichter fiel, da die Firma zu dieser Zeit attraktive Broschüren im Vierfarbdruck versandte, in denen die einzelnen Sammelgebiete vorge...

    Montag, 2. November 2020, 16:22

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Ursula Undressed

    Yep, die noch lebende Deutschschweizerin hatte schon was und wird auch heute noch mit schöner Regelmäßigkeit zum "besten Bond- Girl aller Zeiten" gekürt. Meines Erachtens war es 1962 das erste Mal, daß in einer internationalen Filmproduktion der Typus eines neuartigen, athletischen Frauenkörpers als "role model" dem Publikum nahegebracht wurde. Leider ist ihr in den Folgejahren die ganz große Filmkarriere versagt geblieben, stattdessen erhielt sie aufgrund von Rollen, in denen sie oft nur leicht...

    Samstag, 31. Oktober 2020, 15:36

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Camel aktiv- Jeans

    Guter Tip, vielen Dank dafür ! Denn sowohl "my girl friend" jenseits des Atlantiks als auch ich leiden darunter, daß die Qualität durchschnittlicher Jeans in den letzten Jahren immer miserabler geworden ist. Grund dafür ist in erster Linie der brutale Wettbewerbsdruck im Produktionsland China, der dazu führt, daß die eingekaufte Stoff- und Verarbeitungsqualität immer schlechter wird. Ich hatte dazu oben auch einen youtube- Beitrag verlinkt, der m.E. sehr aufschlußreich ist.

    Samstag, 31. Oktober 2020, 15:29

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Sean Connery verstorben

    Ich muß gestehen, daß ich mit den ersten "007"- Verfilmungen in meiner Jugend nicht allzu viel anfangen konnte, zumal ich erst im Verlauf der 70er Jahre über die Fernsehausstrahlungen damit Bekanntschaft gemacht habe. Zweifelsohne gehören aber die James Bond- Filme mit Sean Connery in der Rolle des smarten und polyglotten Geheimagenten "007" zu den stilbildenden Ikonen internationaler Produktionen der 60er Jahre. Vielen seiner Fans gilt bis zum heutigen Tag Sean Connery als "der beste James Bond...

    Samstag, 31. Oktober 2020, 15:04

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Jean Marais

    In meinen jungen Jahren war der damals auch in Deutschland sehr bekannte Filmschauspieler für mich stets eine Art französischer Gegenentwurf zu dem zu dieser Zeit noch äußerst populären Hans Albers, obwohl dieser Vergleich, betrachtet man das künstlerische Oeuvre der beiden Schauspieler , etwas hinken mag. Beeindruckend war auf jeden Fall das körperliche Erscheinungsbild der beiden "Recken". Nicht allzu vielen Zeitgenossen dürfte dagegen noch bekannt sein, daß Marais homosexuell war und über lan...

    Montag, 26. Oktober 2020, 18:26

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Bankangestellte

    Yep, wobei Jeans und ein Hemd mit passendem Sakko dazu heute durchaus akzeptabel sein dürften. Nachzutragen bleibt noch, daß die von mir erwähnte Bankangestellte auf Nachfrage zwar angab, keinem bestimmtem "Dresscode" zu unterliegen, aber durchaus erwartet würde, daß sie in einem für alle Kunden akzeptablen Erscheinungsbild auftreten solle. Die SB- Fililale dieser Genossenschaftsbank in unserem Ortsteil , bestehend aus vier Automaten, wurde übrigens vor wenigen Tagen geschlossen, so daß Kunden s...

    Montag, 26. Oktober 2020, 16:27

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Dress Code gestern und heute

    Zeitlebens waren "Klamotten" für mich eher ein notwendiges Übel. Auch haben mich Moden aller Art kaum am Rande berührt. "Anziehsachen" mußten für mich stets bequem, praktisch und vor allem nicht zu teuer sein. Auch hat mich kaum je interessiert, ob auf der Rückseite meiner Jeans ein Levis, Wrangler, Mustang oder No Name- Label prangte, solange die Qualität und der Preis stimmten. Da ich über lange Jahre selbständig war, hat auch niemand von mir jemals in irgendeiner Form einen "Dress Code" einge...

    Montag, 19. Oktober 2020, 18:23

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Alte BRAVO- Hefte einsehen

    Wer ein wenig virtuell in den alten BRAVO- Ausgaben stöbern und auch lesen möchte, kann das hier tun: https://bravo-archiv-shop.com/ein-wen... Dort gibt es die Ausgaben von 1956 bis 1994 (von jedem Jahr die Nr. 1). Viel Spaß dabei !

    Sonntag, 18. Oktober 2020, 20:14

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Fragen an Dr. Sommer vs. Learning by Doing

    Heute käme Dr. Sommer schon fast alleine mit der Beantwortung von Leseranfragen klar, denn die aktuelle BRAVO ist als Printmedium mit aktuell 80.000 bis 85.000 Verkaufsauflage ja nur noch ein Schatten ihrer einstigen Größe. Da ich in den frühen 70ern keinen großen Draht zur BRAVO hatte und weder von meinen Eltern noch von der Schule aufgeklärt wurde, mußte ich mich im zarten Alter von 16 bis 17 Jahren, wie viele andere meiner Generation auch, selbst an diese Dinge "herantasten". Aber meiner erst...

    Freitag, 16. Oktober 2020, 15:55

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Wer war Dr. Sommer wirklich ?

    Wenn man sich etwas intensiver mit der Geschichte der BRAVO auseinandersetzt, stellt sich unweigerlich die Frage nach der wahren Identität des "Dr. Sommer" und seiner zwischen 1969 und 1984 veröffentlichten Erfolgsrubrik "Was Dich bewegt". Handelte es sich lediglich um das Pseudonym eines einzelnen Autors oder um die Kollektivarbeit eines Redaktionsteams ? Nun, "Dr. Sommer" gab es leibhaftig. Es handelte sich um den 1927 in Bielefeld geborenen Arzt, Psychotherapeuten und ev. Religionslehrer Mart...

    Donnerstag, 15. Oktober 2020, 21:45

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    BRAVO vs. LUPO MODERN

    "Lupo Modern" wurde ja 1964 von Rolf Kauka gezielt als Konkurrenz zur BRAVO ins Leben gerufen, konnte sich aber letztendlich gegen die Marktübermacht des größten deutschen Jugendmagazins nicht durchsetzen. Von der "Lupo Modern" hatte ich in den späten 60ern rund ein halbes Dutzend Exemplare in meiner Kindersammlung. Es handelte sich dabei um Remittendenexemplare, die, jeweils zu zweit in Klarsichtfolie eingeschweißt, nach meiner Erinnerung in der Düsseldorfer Woolworth- Filiale (die am Jan Welle...

    Mittwoch, 14. Oktober 2020, 12:07

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Die BRAVO und Dr. Sommer: Aufklärung für Jugendliche

    Eines der Erfolgsgeheimnisse für die Beliebtheit der BRAVO insbesondere unter weiblichen Jugendlichen der späten 60er und 70er Jahre war die Rubrik von "Dr. Sommer". Berücksichtigen muß man, daß Sexualaufklärung an den Schulen in diesem Zeitrahmen zwar in Ansätzen bereits eingeführt, aber bisweilen noch nicht durchgeführt wurde. So auch an unserer damaligen "Realschule für Jungen", an der sich zu Beginn der 70er Jahre die dafür eigentlich zuständigen Pädagogen geflissentlich vor der ihnen übertr...

    Montag, 12. Oktober 2020, 22:42

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Aktuelle Marktanalyse der Bauer Media Group

    Eine aktuelle Marktanalyse des Bauer- Verlags, der auch heute noch die BRAVO herausgibt, kommt zu folgenden Ergebnissen: - Die Leserschaft der BRAVO ist zu 62 % weiblich. - 66 % der BRAVO- Leser sind zwischen 14 und 19 Jahre alt. - 60 % der BRAVO- Leser besuchen derzeit eine Schule. - 80 % der Haushalte, in denen sich BRAVO- Leser befinden, beziehen ein Nettoeinkommen von 2.500 Euro oder mehr. Ich denke, diese Zahlen dürften annähernd den Verhältnissen entsprechen, wie wir sie auch in den 60er/ ...

    Montag, 12. Oktober 2020, 21:13

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Blüchert und kein Ende

    Die Vorstellung der Verlagsgeschichte von Blüchert und die Katalogisierung der entsprechenden Disney- Produkte ist tatsächlich im 2007er Hethke- Katalog erfolgt. Inwieweit 2008 noch Nachträge dazukamen, entzieht sich meiner Kenntnis, da ich über diesen Jahrgang nicht verfüge. Der Autor war Heiner Jahncke, der zu seiner Katalogisierung 2007 schrieb: "Auf den folgenden Seiten sind alle bekannten DISNEY- PUBLIKATIONEN des Blüchert- Verlages mit allen Varianten und Auflagen verzeichnet, neben den Bu...

    Montag, 12. Oktober 2020, 16:50

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    War die BRAVO vorwiegend ein Mädchenmagazin ?

    Die o.a. Frage wäre einer Untersuchung wert. Wahrscheinlich gab es in den späten 60ern und 70er Jahren sogar die entsprechende Marktforschung des Bauer- Verlags, die Deine Fragestellung beantworten könnte, Chrissie. Wenn sie denn noch existieren würde, was ich bezweifle... Ich kann nur das wiedergeben, was mein persönlicher Erfahrungshorizont zu diesem Thema zu bieten hat. Fangen wir in den späten 60er Jahren an: Der von mir bereits genannte Gerald S. war der Sohn unseres Vermieters und wurde "w...

    Freitag, 9. Oktober 2020, 20:55

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Professor Benedek und der Blüchert Verlag

    Prof. Benedek hat in seiner Zeit wirklich hervorragende Arbeiten abgeliefert, die (zumindest mich) auch heute noch überzeugen können, z.B. in den GJB- Märchenbüchern. Daß die Bücher von Blüchert preislich besser gehandelt werden, kann auch damit zusammenhängen, daß sie im Hethke Comic- Katalog von 2007 neben der Schilderung der Verlagsgeschichte weitgehend katalogmäßig erfaßt und auch bewertet wurden. Insbesondere für viele Disney- Sammler gilt der Katalogjahrgang als Referenzwerk für Blüchert- ...