•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte] *[Über mich]

    Sie sind nicht angemeldet.

    Suchergebnisse

    Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

    Donnerstag, 30. Juli 2020, 20:56

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    The Carringford School Mystery

    Auf Seite 3 dieses Threads findest du den Beitrag zu "Die Halskette". Deine letzte Äußerung hierin bezog sich auf exakt diese Fragestellung. Idealerweise könntest du deinen heutigen Beitrag dort anhängen, sofern technisch machbar.

    Sonntag, 26. Juli 2020, 22:09

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Bonanza Staffel 2, Episode 46

    Hi Chrissie, die hier sollte es gewesen sein: Staffel 2, Episode 46: "Der Riesenaffe / The Ape". Erstausstrahlung USA Dezember 1960, Erstausstrahlung Deutschland (SAT 1) erst im Mai 1990. Synchronisiert und gesendet wurde sie in Deutschland also doch, allerdings mit extremem zeitlichen Abstand. In meiner DVD- Box liegt sie nur mit deutschen Untertiteln vor . Zum Inhalt: der cholerische Riese Arnie neigt immer wieder zu Wutausbrüchen und wird von Hoss unter dessen Fittiche genommen. Bardame Sherr...

    Freitag, 24. Juli 2020, 16:45

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Die nicht gesendete Bonanza- Episode

    Hi Chrissie, was Deine Sehgewohnheiten in Bezug auf Peyton Place angeht: ich persönlich mag Hobby- Fanatiker sehr gerne, letztendlich bin ich ja auch einer. Allerdings nicht bei alten TV- Serien, da neige ich eher zum geruhsamen Genießen... . Bei den damals in Deutschland nicht gesendeten Bonanza- Episoden denke ich vor allem an eine Folge . Ein etwas ungeschlachter und geistig leicht minderbemittelter Hüne kommt u.a. in Kontakt mit einer attraktiven Barfrau in Virginia City. Auf der Staße muste...

    Freitag, 24. Juli 2020, 15:11

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Bewegende Momente der 60er Jahre - Der Erstflug der "Concorde" 1969

    Soweit es meine grauen Zellen noch hergeben, hatte ich mit dem gesamtästhetisch sehr ansprechenden Flugzeug erstmalig im Sommer 1969 Kontakt, als ich als damals briefmarkensammelnder Zwölfjähriger den britischen Satz zum Jungfernflug des Baumusters "postfrisch" in einem renommierten Briefmarkengeschäft in der Düsseldorfer Innenstadt erstand. Inwieweit ich auch im öffentlich- rechtlichen Fernsehen davon erfuhr, ist mir über fünfzig Jahre nach diesem Ereignis nicht mehr präsent . In der Tat hat di...

    Donnerstag, 23. Juli 2020, 21:56

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Chrissie´s Rezension

    Habe mir Chrissie´s Rezension gerade noch einmal zu Gemüte geführt und muß sagen, daß sich hier ein wirklicher Fan des Formats geäußert hat. Sich vierzehn Episoden (macht roundabout sieben Stunden Sendezeit) am Stück anzuschauen, dazu bedarf es schon höchster Motivation. Daß die "Programmgewaltigen" von ARD und ZDF sich damals auf die Aussage einließen, das "alle erfolgreichen amerkanischen Serien auch ins deutsche Programm übernommen würden", halte ich für einigermaßen unqualifiziert. Die Ameri...

    Dienstag, 21. Juli 2020, 16:41

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Angelika Meissner

    In dem von Dir verlinkten Forum müßte ich mich anmelden, was ich im Laufe des Abends noch tun werde . Angelika Meissner soll m.W. ihre schauspielerische Karriere bereits in frühen Jahren recht abrupt beendet haben. Angeblich hatte sich ihre Mutter massiv verschuldet, um ihrer Tochter diese Möglichkeiten bieten zu können, und auch entsprechenden Druck auf ihr Kind ausgeübt. Diesem Druck soll die Tochter irgendwann nicht mehr gewachsen gewesen sein. Später ging sie wohl nach Kanada und arbeitete d...

    Sonntag, 19. Juli 2020, 22:06

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Immenhof und "unser" Ponyhof

    Erstmalig habe ich die Filme als Kind irgendwann in den 60ern im öffentlich- rechtlichen Fernsehen geschaut und war von den Möglichkeiten des Immenhofs restlos begeistert. Daß es sich bei dem blonden Mädchen um Heidi Bruehl handelte, habe ich damals gar nicht realisiert. Dieses Mädchen interessierte mich weniger. Dagegen "stand" ich sehr auf die brünette Angelika Meissner, die mittlerweile leider auch schon von uns gegangen ist. Wir hatten zwar in unserem nahegelegenen Wald auch eine kleine Pony...

    Donnerstag, 16. Juli 2020, 20:15

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Heidi Brühl

    Wow, daß Heidi Brühl bereits derart früh verstorben ist, wußte ich noch gar nicht ! Es scheint so, als ob sie noch nicht einmal fünfzig geworden ist. In Erinnerung blieb sie mir durch ihren Hit "Wir wollen niemals auseinandergehen", den meine Mutter in den frühen 60ern oft bei der Hausarbeit nachgesungen hat. Auch wußte ich, daß sie später in die USA ging und dort ihre Karriere fortgesetzt hat. Inhaltsangaben zu "Peyton Place" habe ich auf die Schnelle nur im englischen Wikipedia gefunden. Dort ...

    Sonntag, 12. Juli 2020, 00:30

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Fanseiten zu Peyton Place

    Hi Chrissie, Anna Ludlow aus dem Vereinigten Königreich hat bereits 2012 sehr ansprechende Fanseiten angelegt: https://jannaludlow.co.uk/Television/Peyton_Place.html Darüber hinaus habe ich während meiner Recherchen auch sehr gute Inhaltsangaben für die einzelnen Folgen gefunden. Da müßte ich bei passender Gelegenheit noch einmal nachschauen.

    Donnerstag, 9. Juli 2020, 13:48

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Peyton Place

    Die seit den 90er Jahren auch über deutsche Privatsender ausgestrahlte Serie (m.W. wurden nur die Farbfolgen der Jahre 1966 bis 1969 gesendet) war DIE essentielle und erfolgreichste amerikanische Seifenoper der 60er Jahre. Gleichzeitig läßt sich an ihr beispielhaft der Aufstieg und Fall einer beliebten TV- Serie mit den dafür vorliegenden Ursachen dokumentieren. "The rise and decline of a soap opera called Peyton Place". Da die Fernsehserie bei uns in Deutschland ganz im Gegensatz zu den USA ver...

    Mittwoch, 1. Juli 2020, 16:46

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Ist "Brennt Paris ?" ein guter Film ?

    Hi Chrissie, wie ich Dir bereits in der persönlichen mail schrieb, ist dieser Spielfilm schon aufgrund seiner teils eher durchschnittlichen Dramaturgie nur knapp in meine "Sternstunden" hineingerutscht. Der Hauptgrund dafür ist das gigantische Aufgebot an Spitzenstars dieser Jahre. Scheinbar sahen die Produzenten allein diesen Umstand bereits als kommerzielle Erfolgsgarantie an, ähnlich wie bei "Der längste Tag", der auch einige dramaturgische Schwächen aufweist. Den ungefähren historischen Hint...

    Sonntag, 28. Juni 2020, 22:28

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Sternstunden des Spielfilms der 60er Jahre - Brennt Paris ? / Paris brule-t-il ? (Frankreich/ USA 1966)

    Das 1965 produzierte Weltkriegsdrama war eine der aufwendigsten französischen Koproduktionen der 60er Jahre, nicht zuletzt durch seine opulente Starbesetzung. Auch 55 Jahre nach seiner Entstehung ist "Brennt Paris ?" trotz einiger dramaturgischer Schwächen meines Erachtens ein immer noch durchaus sehenswerter Film. Regisseur René Clément unternahm den gewagten Versuch, die Ereignisse der Befreiung von Paris im August 1944 anhand der Schilderung persönlicher Erlebnisse einzelner Soldaten, Angehör...

    Mittwoch, 17. Juni 2020, 23:24

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Mobilfunk - Gefahr für unsere Gesundheit

    Vielen Dank für den Hinweis, Franko ! Den Beitrag habe ich gleich an unsere Jüngste weitergereicht, die noch bei uns wohnt. Das Problem: mit siebzehn flitzen die Hormone in alle Richtungen, und Vernunftargumenten wird da oft wenig Platz eingeräumt. Einen Versuch ist es trotzdem allemal wert .

    Dienstag, 16. Juni 2020, 20:29

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Smog

    Wie viele von uns, bin ich als Kind der 60er Jahre in einem Haushalt aufgewachsen, in dem noch eifrig gequalmt wurde. Zwar nicht von meiner Mutter, die war Nichtraucherin, aber umso heftiger von meinem alten Herrn, der sich 1965 selbständig gemacht und beruflich mitten in den Jahren der Hochkonjunktur viel um die Ohren hatte. Wir haben das damals klaglos hingenommen, zumal dies in dieser Zeit noch gesellschaftlicher Standard war. Kaum jemand wäre damals auf die Idee gekommen, zum Rauchen vor die...

    Samstag, 6. Juni 2020, 14:06

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Sternstunden des Spielfilms der späten 50er bis frühen 70er Jahre - Lockende Versuchung / Friendly Persuasion (USA 1956)

    Neben "Der letzte Befehl" sowie "Der Mann vom großen Fluß" zählt "Lockende Versuchung" für mich zu den mit Abstand besten amerikanischen Bürgerkriegsdramen der 50er/ 60er Jahre. Ich meine mich erinnern zu können, daß das Werk mit deutscher Synchro vor einigen Jahren erstmalig auf DVD angeboten wurde, sehr schnell vergriffen war und zwischenzeitlich zu hohen Liebhaberpreisen gehandelt wurde, was auf einen hohen Beliebtheitsgrad in Deutschland und eine entsprechende Nachfrage schließen läßt. Das v...

    Sonntag, 24. Mai 2020, 13:52

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    James Last - nicht mehr als die Unterhaltungsmusik unserer Elterngeneration ?

    Ich erinnere mich noch an die Vorweihnachtszeit des Jahres 1975, als uns der von uns sehr geschätzte Studienrat Dr. Ernst E. Behle im Rahmen des Spanischunterrichts die weihnachtliche "Misa Criolla" (Gloria a Dios, en las alturas...) vorspielte. Anerkennend meinte er abschließend, daß diese Musik "doch etwas anderes sei als James Last". Ähnlich sahen wir es damals auch. Die Interpretationen des in den 60er bis 80er Jahren ungemein erfolgreichen Arrangeurs und Bandleaders betrachteten wir als übe...

    Sonntag, 17. Mai 2020, 23:28

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Nick Sonderband 1

    Gemeint habe ich den "Nick Sonderband 1", der ab März 1966 auch in den Buchabteilungen der Kaufhäuser zu sehen war und 2,- DM kostete. In diesem Zusammenhang stellt sich natürlich die Frage, warum sämtliche Lehning- Sonderbände Eintagsfliegen geblieben sind. Man kann eigentlich nur mutmaßen, daß die Verkaufserfolge nicht den Erwartungen des Verlegers entsprochen haben. Und dies, obwohl die Sonderbände nach meiner Erinnerung über einen relativ langen Zeitraum (ein Jahr ?) in den Kaufhäusern ausla...

    Sonntag, 17. Mai 2020, 21:56

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Nick der Weltraumfahrer und kein Ende

    Hört sich vielversprechend an, Erhard. Zumindest reinschauen werde ich in das Buch einmal. "Nick" ist in den 60ern knapp an mir vorbeigegangen. Die Großbände wurden 1963 wohl recht kurzfristig eingestellt (wie es heißt, gefielen Walter Lehning die Verkaufszahlen nicht mehr), und in diesem Jahr wurde ich eingeschult und kam erst langsam ans Lesen. Allerdings kannte ich das Format damals aus irgendeinem Grund vom Hörensagen, vermutlich von älteren Mitschülern. 1966 wurde dann in diversen Großbände...

    Dienstag, 12. Mai 2020, 00:34

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Hunde, wollt ihr ewig leben ? und weitere Kriegsfilme

    Jetzt bin ich doch einigermaßen geplättet, Chrissie, daß Du Dir auch Filme dieses Kalibers angeschaut hast, meinen Respekt ! Für Action- Fans und Nietenzähler hatte "Private Ryan" neben ausgesprochen guten Sequenzen (die erste Dreiviertelstunde war und ist atemberaubend) auch einige kleine Schwächen. So hörte ich damals aus dem Bekanntenkreis, daß der Film, was die Rasanz der Handlung anging, nach der knappen ersten Stunde doch etwas abfiel. Auch liefen die Landser damals i.d.R. nicht mit kurzge...

    Freitag, 8. Mai 2020, 22:12

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Remakes alter Filme und der fehlende Zugang zum Zeitgeist

    Vielen Dank für deine Beurteilungen, Chrissie ! Um eine persönliche Einschätzung abgeben zu können, müßte ich mir die Remakes anschauen, was ich in Kürze nachzuholen gedenke. Mit vielen Remakes deutscher Produktionen habe ich ein Problem. Meines Erachtens kranken viele dieser Filme daran, daß sie von Angehörigen nachgeborener Generationen gemacht wurden, denen die Zeit, von und in der sie handeln, weitgehend fremd ist. Nun ließe sich dieses Manko für einen Produzenten, Regisseur oder Schauspiele...