•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte]

    Sie sind nicht angemeldet.

    Suchergebnisse

    Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

    Dienstag, 19. Februar 2019, 16:40

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Herbert "Beppo" Gödde (geb. 1927) oder: Die Qual mit der Blockflöte (2019)

    Mittlerweile ist unser Musiklehrer der Jahre 1968/69, Herbert Gödde, der letzte noch unter uns weilende Pädagoge unserer "Lehrer der ersten Stunde" an der Wilhelm Fabry- Realschule. Soweit ich mich erinnere, unterrichtete er in Erdkunde, Biologie, Deutsch, Musik, ev. Religion sowie in Sozial-und Wirtschaftskunde, wobei ich ihn als b- Klässler zwischen 1968 und 1969 nur als Musiklehrer und einige Jahre später vermutlich vertretungsweise während einiger Monate in "Bio" hatte. Ich muß gestehen, daß...

    Montag, 18. Februar 2019, 16:41

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Französische Lieder

    Hi Chrissie, auf unserem Haus- und Küchensender WDR 2, insbesondere während des Morgen- und Mittagsmagazins, wurden in den 60ern u.a. reichlich französische Chansons gespielt. Möglicherweise gab es zu dieser Zeit so etwas wie ein Kulturabkommen mit den Franzosen. Heute sucht man derartige Titel auf deutschen Dudelsendern dagegen meist vergebens

    Sonntag, 17. Februar 2019, 20:02

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Flohmarkt Hannover

    Hi Chrissie, der Flohmarkt am Leineufer in Hannover soll bereits 1967 von einem Herrn Schamuhn ins Leben gerufen worden sein. Ich bin im Wintersemester 1980/81 zwecks Studium in der Leinestadt gelandet und habe den Markt insbesondere in den 80er/ 90er Jahren mehr oder weniger regelmäßig besucht. 1994 haben wir auch "beschickt". Leider kann ich deine negativen Erfahrungen, die du dort als Verkäuferin gemacht hast, nur voll bestätigen. Was sich dort teilweise an kleinkariertem Futterneid seitens "...

    Sonntag, 17. Februar 2019, 17:14

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Inventar Kinder- und Jugendbücher

    Hallo Chrissie, seltsam, erst vor kurzem habe ich meinen Bestand auch einmal durchgezählt, da ich einige Fachbücher aus Platzgründen entsorgt habe. Mit Deinen knapp 500 Kinderbüchern kann ich absolut nicht mithalten, aktuell sind bei mir im Bestand: - ca. 50 Fernsehbücher aus dem Engelbert- Verlag, - ca. 30 Fernsehbücher aus dem Tessloff- Verlag. Diesen Bestand habe ich jetzt einem Karton entnommen und will diesen weiter ausbauen. Daneben noch eine Reihe von Göttinger Jugendbüchern und DDR- Kind...

    Sonntag, 17. Februar 2019, 16:54

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Die Holländische Kakaostube in Hannover

    Hallo Chrissie, das Positive vorweg: ja, es gibt sie noch, die Holländische Kakaostube in Hannover ! Sie ist eine der wenigen Traditionseinrichtungen im Zentrum, die den Bombenkrieg überdauert hat, und wird bis heute von Touristen und Einheimischen immer noch gerne angenommen. Hervorragende Produktqualitäten zu allerdings entsprechenden Preisen verbinden sich dort mit einer gemütlichen familiären Atmosphäre. Ansonsten sind die inhabergeführten Einzelhandelsgeschäfte in den letzten 20 Jahren weit...

    Samstag, 16. Februar 2019, 16:25

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Buchhandlungen in Braunschweig und Hannover

    Hallo Chrissie, Braunschweig ist nicht ganz mein Jagdrevier, aber die Buchhandlungen in Hannover kannte ich recht gut. Leider ist davon in der City dank Amazon & Co. in den letzten 20 Jahren nicht mehr allzu viel übriggeblieben. Der letzte Mohikaner ist Schmorl und Seefeld, die allerdings vor einigen Jahren von der Hugendubel- Kette übernommen wurden. Ansonsten tut sich buchhändlerisch im Innenstadtbereich nicht mehr viel. Im Drachentöterhaus versuchten sich seit der Brinkmann- Schließung nach d...

    Samstag, 16. Februar 2019, 16:11

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Fernsehzeitschriften

    Die FUNK UHR halten wir "aus Traditionsgründen" auch heute noch. Allerdings hat sich das Blatt in den letzten Jahren doch etwas gewandelt. Vom Familienmagazin zur Frauenzeitschrift mit Funk- und Fernsehteil. Auch ist der Axel Springer- Verlag schon seit einigen Jahren nicht mehr der Herausgeber.

    Donnerstag, 14. Februar 2019, 18:45

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Storch und Pinguin

    Au weia, Asche über mein Haupt ! Das kommt davon, wenn man wie ich nicht multitaskingfähig ist und sich aktuell statt mit den alten Mecki- Geschichten mit den "Illustrierten Klassikern" beschäftigt. Die im übrigen, wie ich nach dem Erwerb einer kleinen Sammlung feststellen konnte, inhaltlich soo schlecht gar nicht waren, wie ich ursprünglich dachte .

    Donnerstag, 14. Februar 2019, 16:59

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Die HörZu

    Oh ja, das Illustriertenflaggschiff des Springer- Verlages hatte in den 60er Jahren schon was. Angefangen von dem umfangreichen Programmteil über die unverzichtbaren Mecki-Seiten (mit dem unvergeßlichen Schrat und Charly Pinguin) bis hin zum Rätselteil. Nach meiner Erinnerung liefen die beiden Vergleichsgemälde, bei denen man Fehler heraussuchen mußte, unter dem Namen "Original und Fälschung". Das war für mich teils ganz schön knifflig, damals alle Fehler herauszusuchen. Leider stieg meine Mutte...

    Donnerstag, 14. Februar 2019, 16:49

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Deutsche und europäische Formate für Kinder

    Na ja, es gab schon eine Reihe von Eigenproduktionen sowie einige europäische Importformate für Kinder und Jugendliche, wie sie auch unter dem Thread "Fernsehserien" fast alle besprochen wurden. Angefangen von der ersten "Reality- Show" mit Erika Saucke, der Augsburger Puppenkiste, Kasper und René, Hase Cäsar, über "Sport-Spiel-Spannung", "Die Höhlenkinder" bis zu "Die Kinder von Bullerbü", "Poly" u.v.m. "Poly" wäre übrigens noch eine Besprechung wert. Die französische Serie kam damals bei den K...

    Donnerstag, 14. Februar 2019, 16:38

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Georg Schmelz (1916 - ?) oder: Der Hang zum Doppelklatscher (2019)

    Georg Schmelz gehörte zur ersten Generation der Pädagogen, die an unserer Wilhelm Fabry- Realschule sowie bereits seit 1956 an der Vorläufereinrichtung, der Knabenrealschule an der Gerresheimer Straße, tätig waren. Wir hatten ihn Ende der 60er/ Anfang der 70er Jahre einige Zeit in "Deutsch". In Erinnerung geblieben ist mir ein überaus seriös wirkender Herr mit leicht fliehender Stirn, Halbglatze und einem intonierten leicht rollenden "R", der auf mich damaligen Pennäler keinen ganz uneitlen Eind...

    Dienstag, 12. Februar 2019, 16:47

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Enid Blyton und die CFF- Umsetzungen

    Hallo Chrissie, wie ich deinen Zeilen entnehmen kann, bis Du eine regelrechte Blyton und CFF- "Aficionada" ! Finde ich toll, wenn sich jemand so mit speziellen Vorlieben identifizieren kann und dann auch hartnäckig am Ball bleibt. Enid Blyton kannte ich aus den 60er Jahren vom Namen her, besaß aber nie eins ihrer Bücher. Auch die CFF- Filme sind in dieser Zeit wohl weitgehend spurlos an mir vorübergegangen, aus welchen Gründen auch immer. Vielleicht lag´s an den Ausstrahlungsterminen. Einen der ...

    Montag, 11. Februar 2019, 21:04

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Amiserien

    Die ersten amerikanischen Serien im deutschen Fernsehen waren "Rin Tin Tin" (1956) und "Corky und der Zirkus" (1957). In den 60ern wurden ARD und ZDF dann regelrecht mit amerikanischen Serien "geflutet", siehe den umfangreichen Thread zu den einzelnen TV- Serien hier in diesem Forum. Bei "Auf der Flucht" war für mich in den 60ern das Problem, daß die Reihe jeweils erst um 21.00 Uhr begann. Zu dieser Zeit war für mich aber meist schon Zapfenstreich, so daß ich, wenn überhaupt, nur wenige Episoden...

    Sonntag, 10. Februar 2019, 20:29

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    CFF- Filme

    Hallo Chrissie, die Schaffner- Produktionen sind in diesem Thread kurz von mir jeweils einzeln besprochen worden. Wenn Dir als ausgesprochene CFF- Spezialistin dazu noch weitere Details ergänzend einfallen, jederzeit herzlich gerne ! Auch Besprechungen der nicht auf DVD veröffentlichten CFF- Produktionen wären nicht uninteressant. Dafür müßte ich aber erst recherchieren, während Du die entsprechenden Infos wahrscheinlich sofort parat hättest

    Sonntag, 10. Februar 2019, 17:06

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Unser Lehrer Julius Boden (1910 - 2002) oder: Jules est arrivée ! (2002)

    Am 27. April 2002 verstarb in Hilden im 91. Lebensjahr unser langjähriger Fremdsprachenlehrer an der Wilhelm Fabry- Realschule, Julius Boden. Seit 1959 bis zum Eintritt in den Ruhestand 1975 war er dort in dieser Funktion tätig und verdiente sich durch seine unbeirrbare Art den tiefen Respekt seiner Kollegen und der von ihm betreuten Schüler. Geboren wurde Julius Boden am 1.8.1910 als Sohn des Rektors Wilhelm Boden in Rheydt. 1929 machte er sein Abitur in Mönchengladbach, es folgten acht Semeste...

    Samstag, 9. Februar 2019, 17:03

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Lieblingssendungen

    Hi Chrissie, die Augsburger Puppenkiste gehörte für mich bis in die späten 60er Jahre zum Pflichtprogramm und absoluten Fernseh- Highlight. Das lag auch daran, daß ich generell ein großer Fan von Puppentheatern war und auch heute noch bin. Unter anderem gab es da z.B. die Umsetzung biblischer Geschichten durch die Stabpuppen der Wuppertaler Puppenbühne Hans Scheu, von denen in den 60ern etliche Folgen im Kinderprogramm der ARD liefen. "Sport-Spiel- Spannung" lief über zwar etliche Jahre (s. den ...

    Samstag, 9. Februar 2019, 16:42

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Die 68er- Lehrergeneration an unserer Schule (2019)

    Anfang der 70er Jahre tauchte eine neue Art von Pädagogen an unserer "Realschule für Jungen" auf. Die 68er- Lehrergeneration war da ! Bis dahin an "Autoritäten" gewöhnt, die uns glasklare Spielregeln vorgaben, hatten wir "Pubertiere" dieser Jahre unsere lieben Probleme mit dieser neuen Spezies von Pädagogen. Einige von ihnen gewöhnten sich, um leidvolle Erfahrungen bereichert, relativ schnell einen gemäßigt autoritären Ton an, nachdem sie mitbekommen hatten , mit welcher Art von Schülern sie es ...

    Freitag, 8. Februar 2019, 17:59

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Wilfried Carstens (1925 - 2014) oder: Die Lust am Fabulieren (2003)

    Die Jahre 1971 bis 1973, in denen Wilfried Carstens von H.-J. Schlechtriem die Klasse 9 und 10 b (mit fremdsprachlichem Schwerpunkt) übernahm, waren eine verrückte Zeit. In vielen gesellschaftlichen Bereichen herrschte eine ungeheure Aufbruchsstimmung. Überkommene Werte wurden schlagartig in Frage gestellt, bis dahin unangreifbare "Autoritäten" an Schulen und Hochschulen massiv kritisiert und hinterfragt. Vom damaligen Zeitgeist blieb auch die Fabry- Realschule nicht verschont. Neue Lehrer kamen...

    Freitag, 8. Februar 2019, 17:02

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Unsere Lehrer

    Hallo Armin, interessante Erinnerungen, die nachdenklich machen. Meine Grundschulzeit war diesbezüglich sehr entspannt, und die Jahre bis 1966/ 67 waren vermutlich die bis heute schönste Zeit meines Lebens . Es begann mit der Einschulung um Ostern 1963, als wir gemeinsam in einen Grundschulneubau einzogen, der m.W. erst um 1960/61 fertiggestellt wurde (Grundschule Hilden- Süd, Zur Verlach, heute Wilhelm Busch- Grundschule, für alle mitlesenden Hildener ). Unsere erste Klassenlehrerin war eine ju...

    Donnerstag, 7. Februar 2019, 17:05

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Ausflüge zu den Großeltern, Konflikte mit den Eltern und mein Fernseher

    Hallo Chrissie, zu meinen Großeltern väterlicherseits nach Ennepetal fuhren wir nicht allzu häufig. Meist waren´s die hohen Feiertage (Weihnachten, Ostern, Pfingsten), an denen wir dort vorstellig wurden und auch übernachtet haben. Erinnern kann ich mich noch an ein eiskaltes, unbeheiztes Schlafzimmer und die zum Ausgleich sehr voluminösen Federbetten, die das Ganze dann wieder heimelig werden ließen. Nach dem Festessen wurden ausgiebige Spaziergänge in die waldreiche Umgebung unternommen. Einen...