•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte]

    Sie sind nicht angemeldet.

    Suchergebnisse

    Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 35.

    Freitag, 11. Oktober 2013, 08:07

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Beitragsanzeige im Forum

    Als ich eben diesen Artikel hier aufrufen wollte hat er es wieder zum Internal Error gebracht. Jedenfalls habe ich festgestellt, dass man über den "Umweg" bessere Chancen hat als wenn man auf den Pfeil geht. Mit Burning Board habe ich leider noch keine Erfahrungen.

    Dienstag, 8. Oktober 2013, 23:24

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Beitragsanzeige im Forum

    Ich denke auch, dass es sich nur auf das Forum bezieht. Vielleicht liegt es ja wirklich an den vielen Zugriffen. Was für eine Forensoftware ist das eigentlich? Unser Westernforum (ebenfalls kostenlos von Sideboard 3.0) basiert auf phpBB 3.0.6 Dort kann man als Admin bzw. Mod auch den Cache leeren. Vielleicht muss man das bei so vielen Zugriffen ja mal machen.

    Dienstag, 8. Oktober 2013, 19:42

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Beitragsanzeige im Forum

    Mir auch und mal geht es so besser und mal anders. Bei einigen Seiten habe ich wirklich tagelang immer wieder versucht.

    Dienstag, 8. Oktober 2013, 07:47

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Beitragsanzeige im Forum

    Liegt es an der Lightversion, dass das Forum oft solche Ladeprobleme hat? Es hat jetzt drei Tage gedauert bevor ich den Beitrag zu Männerwirtschaft lesen konnte weil er immer schon beim Laden abgestürzt ist und das ist kein Einzelfall. Ich weiß auch noch immer nicht wie es am wenigsten Schwierigkeiten macht, also ob ich auf den Pfeil gehe um zum letzten Beitrag zu kommen oder über die Kategorie, Thema, evtl. durch alle Seiten klicken.

    Sonntag, 22. September 2013, 21:51

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Männerwirtschaft

    Das mit den Polypen (oder was auch immer) war der Nasallaut, den ich meinte. Es war eigentlich nicht wirklich der Pilotfilm, sondern ein Film der die Macher der Serie inspiriert hat. Der Film hieß "Ein seltsames Paar" und war von 1968. Felix wurde von Jack Lemmon dargestellt, aber Oscar wurde auch im Film von Walter Matthau gespielt. In dieser Besetzung gab es 1998 noch einmal einen Film "Immer noch ein seltsames Paar". Er spielt 17 Jahre später als sich die beiden wiedersehen weil ihre beiden K...

    Sonntag, 22. September 2013, 18:40

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Männerwirtschaft

    Die fand ich auch immer klasse - alleine schon dieser Nasenlaut von Felix.

    Montag, 9. September 2013, 21:31

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Was es nicht mehr gibt

    Mein platonischer Freund und sein Vater waren Radio- und Fernsehtechniker in der DDR. Die haben sich selbst ein Tonband gebaut. Ich komme zwar aus dem Westen, aber von einem Tonband habe ich immer nur träumen können, ebenso wie von einer Videokamera oder einer Spiegelreflexkamera. Videorekorder habe ich erst bei meinem zweiten Mann gehabt.

    Montag, 9. September 2013, 19:24

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Autofahrten und wichtige Entscheidungen.

    Hab mal den VW Variant von 1970 bei Google Bilder gesucht und das könnte er sein. Danke!

    Montag, 9. September 2013, 19:22

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Was es nicht mehr gibt

    Da wir uns neulich gerade drüber unterhalten haben fallen mir bei den Sachen die es nicht mehr gibt als erstes Tonbänder, Audiokassetten und Videos ein und natürlich die Abspielgeräte dafür. Wo ich mir nicht sicher bin sind z. B. Rollfilme für Kameras. Aber die Blitzlichter für Kameras, die man entweder einzeln einsetzen musste (wobei man sich leicht die Finger verbrannte) oder als Blitzwürfel obenauf setzte. Das war damals schon die modernere Variante. Apropos Fotoapparat: wir hatten damals auc...

    Montag, 9. September 2013, 08:55

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Kleidung der 60er Jahre

    Bei der Erwähnung der Cordhosen ist mir etwas eingefallen. Bei uns war es - muss so um 1973 rum gewesen sein - Mode die Jeans oder Cordhosen bis zum Knie abzuschneiden und dann fransig einzuschneiden. Wir fanden es cool und witzig, aber unsere Mütter hat es aufgeregt. Ganz toll fand ich den Indienlook mit diesen glitzernden, bunt bedruckten Blusen und Maxi-Wickelröcke.

    Montag, 9. September 2013, 08:50

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Die gibt's heute noch

    Bei uns gab es Ovomaltine auch nicht und ich mochte es auch nicht. Ich weiß nicht ob es Nesquik war, aber da gab es doch verschiedene Milchmixgetränkepulver. Ich kann mich an Banane, Vanille, Erdbeer, Himbeer und in einem Jahr sogar Heidelbeer erinnern. Dabei war Banane mein Favorit. Ich glaube in der Art gibt es die auch heute noch - zumindest als meine Kinder noch welche waren hatte ich diese Milchpulver manchmal.

    Montag, 9. September 2013, 02:24

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Heftromane

    Ich habe neben Western die Arztromane von "Dr. Stefan Frank" und "Dr. Holl" auch alle "Jerry Cotton" gelesen. Später bekam meine Mutter dann immer Kinderschicksale und Adelsromane und da hab ich auch mitgelesen. Aber am liebsten waren mir noch immer die Mysterie bis Gruselserien. Vor allem waren da "Professor Zamorra" und "Geisterjäger John Sinclair". Letztere sogar noch ziemlich lange. Vor kurzem hatte mein Freund einen Koffer mit seiner Sammlung von John Sinclair raufgeholt. Da habe ich erzähl...

    Montag, 9. September 2013, 02:14

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Die Buchserien von Enid Blyton

    Die Bücher von Enyd Blyton habe ich verschlungen. Die Serien "...Abenteuer" und "Geheimnis um" und "Rätsel um" sind mir dabei allerdings leider nie begegnet. Meine Lieblingsgeschichte bei "Fünf Freunde" war "und ein Zigeunermädchen". Als Mädchen habe ich natürlich auch die Internatsgeschichten gelesen. Da hab ich mich dann immer hingeträumt.

    Montag, 9. September 2013, 02:03

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Autofahrten und wichtige Entscheidungen.

    Ich möchte kein Extrathema anfangen, denn irgendwie passt es zu Autofahrten. Wir haben uns nämlich heute darüber unterhalten wie es vor Anschnallpflicht war. Da konnten so viele Personen mitfahren wie eben Platz fanden. Manchmal war man ganz schön eingequetscht auf der Rückbank und Kinder oder bei kurzen Strecken leichtere Erwachsene saßen auch auf dem Schoß. Wenn es sich um einen Kombi handelte gerne auch auf der Ladefläche. Mein Freund hat einen VWPassat und ich meinte mich zu erinnern, dass u...

    Montag, 2. September 2013, 21:25

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Rateshows

    Alternativ gab es für die Musikfans "Erkennen Sie die Melodie?" mit Ernst Stankovski. Unter den Quizsendungen fällt mir vor allem "Was bin ich?" ein - ein echter Kult, der sich sehr lange gehalten hat. Vor allem die Frage "Welches Schweinerl hätten's denn gern?" bleibt einem in Erinnerung. Günther Schramm hatte ja auch die Quizsendung "Alles oder nichts".

    Samstag, 31. August 2013, 07:49

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Fix und Foxi

    Eben habe ich mit viel Freude meine Garnelchen beobachtet. Dabei musste ich an die Seamonkeys, denken für die immer bei Fix und Foxi Werbung gemacht wurde. Da ich kein Taschengeld bekam blieb es für mich ein Traum. Es waren mit Sicherheit Salzkrebse, aber sie wurden immer richtig vermenschlicht geschildert. Sicher kennt ihr auch noch diese Werbung: Dadurch bin ich darauf gekommen mal nach Fix und Foxi zu suchen. Mein Cousin hat als Kinderkrankenpfleger gearbeitet und immer die Comics für mich mi...

    Freitag, 30. August 2013, 07:53

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Fernsehalltag

    Zum Schluß hatten wir auch eine Dachantenne, aber das war sehr viel später. Es war ja unser eigenes Haus und so musste mein Vater sie auf dem Dach anbringen.

    Donnerstag, 29. August 2013, 10:07

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Fernsehalltag

    Das Dunkle hinter mir und meinem Hund war unser alter Fernseher. Ich weiß nicht, ob es daran lag dass er sich vielleicht erhitzt hat darin (die ganze Truhe war der Fernseher) oder ob die Technik einfach noch nicht so weit war. Jedenfalls fingen die Bilder gelegentlich an zu "laufen", also sich von oben nach unten zu bewegen, hatten einen Strich oder flackerten. Dann hat mein Vater immer mal kräftig draufgehauen und es ging wieder. Trotzdem war irgendwann die Bildröhre hin und er hat sie ausgeba...

    Mittwoch, 28. August 2013, 15:06

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Wohin auch der Kaiser zu Fuß ging

    Meine Eltern haben 1947 gebaut. Wir hatten noch ein Plumpsklo - es hat meine ganze Kindheit begleitet. Es gab zwar eine Badewanne, doch die war nicht angeschlossen. Körperpflege in der Küche und nur alle paar Wochen mal dort auch in einer Zinkbadewanne gebadet. 1974 - also als ich zwölf war - hat mein Vater dann ein Bad eingebaut im ehemaligen Hühnerstall, der ans Haus angebaut und von dort zugänglich war. Der hatte dann aber schon einen "modernen" Spülkasten.

    Montag, 26. August 2013, 17:53

    Forenbeitrag von: »westernlady62«

    Schularzt

    Wir hatten neben den üblichen Untersuchungen der Augen, Zähne und orthopädischer Fehlstellungen auch nach immer einen TBC-Test und die Mädels wurden mit 14 untersucht ob sie gegen Röteln immun sind. Das ist nämlich die letzte Chance zur Impfung. Danach wird es nicht mehr gemacht wegen möglicher Schwangerschaften, denn die Impfung sollte ja gerade verhindern dass man Röteln bekommt wenn man schwanger ist.